IHR SPEZIALIST FÜR DIENSTWAFFEN

 

UNSERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

1. Geltungsbereich

Diese Verkaufsbedingungen regeln den Verkauf von Produkten über den Online Shop www.waffenbraun.de im folgenden „Online-Shop“ durch Jürgen Braun, Charles.Corcelle-Ring 22a, D-13405 Berlin, Tel.: +49-(0) 176 801 66 003, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (im folgenden „wir“ oder "Jürgen Braun“) an Sie (im folgenden auch „Kunde“).

Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie eine Bestellung an Jürgen Braun aufgeben. Durch Aufgabe einer Bestellung an Jürgen Braun erklären Sie sich mit der Anwendung dieser Verkaufsbedingungen auf Ihre Bestellung einverstanden.

2. Vertragsschluss

Ihre Bestellung stellt ein Angebot an Jürgen Braun zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung an Jürgen Braun aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist.

Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir Ihre Bestellung per Rechnung, Lieferschein oder Kundenauftrag (im folgenden "Beleg") an Sie mit einer zweiten E-Mail bestätigen. Die Annahme erfolgt kurzfristig, aber in jedem Fall innerhalb von 5 Werktagen. Nach Ablauf dieser Frist sind Sie an Ihre Bestellung nicht mehr gebunden.

Kein Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir aufgrund Ihrer Bestellung ein Angebot an Sie mit einer zweiten E-Mail senden.

a) Sie erhalten mit einer E-Mail eine Rechnung, wenn wir das bestellte Produkt versenden.

b) Sie erhalten mit einer E-Mail einen Lieferschein, wenn wir das bestellte Produkt für Sie bei uns reservieren.

c) Sie erhalten mit einer E-Mail einen Auftrag, wenn wir das bestellter Produkt für Sie beim Vorlieferanten bestellen oder auf Ihre Erwerbsberechtigung warten.

d) Sie erhalten mit einer E-Mail ein Angebot, wenn wir Ihre Bestellung nicht bestätigen können. Wenn Sie unser Angebot annehmen möchten, müssen Sie es per E-Mail bestätigen.

In der Regel liefern wir mit einem Paket. Wenn Ihre Bestellung in mehr als einem Paket versendet wird, kann es vorkommen, dass Sie für jedes Paket einen eigenen Beleg erhalten. In diesem Fall kommt bezüglich jedes Belegs ein separater Kaufvertrag zwischen uns über die im jeweiligen Beleg aufgeführten Produkte zustande. Bitte beachten Sie, dass wir sämtliche Produkte nur in haushaltsüblichen Mengen verkaufen.

3. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Die Frist beginnt jedoch nicht, bevor der Kaufvertrag durch Ihre Billigung des gekauften Gegenstandes für Sie bindend geworden ist.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Jürgen Braun, Charles-Corcelle-Ring 22a, D-13405 Berlin, Tel.: +49-(0) 176 801 66 003, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurücksenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

4. Ausschluss/Erlöschen des Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen

5. Preise

Als umsatzsteuerbefreiter Kleingewerbebetrieb gemäß § 19 sind alle Preise ohne Mehrwertsteuer.

6. Lieferung und Verfügbarkeit

Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung eines Produktes lediglich voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte sind. Sie stellen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder Liefertermine dar, außer wenn dies bei den Versandoptionen des jeweiligen Produktes ausdrücklich als verbindlicher Termin bezeichnet ist.

Sofern Jürgen Braun während der Bearbeitung Ihrer Bestellung feststellt, dass von Ihnen bestellte Produkte nicht verfügbar sind, werden Sie darüber gesondert per E-Mail informiert. Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden bleiben unberührt. Sie haben das Recht, Bestellungen vollständig oder in Teilen zu stornieren, wenn die Lieferfrist überfällig ist. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse, die in der elektronischen Rechnung ausgewiesen ist.

7. Versandkosten und Zahlung innerhalb der Bundesrepublik

Die Versandkosten betragen in der Regel 6,90 Euro. Gefahrgüter und erwerbsscheinpflichtige Waffen müssen wegen gesetzlicher Vorgaben mit Zusatzkosten versendet werden. Sperrige Produkte müssen als Sperrgut oder per Spedition mit Zusatzkosten versendet werden. Diese Aufschläge werden bei den Produkten im Online-Shop angezeigt, bevor Sie diese in den Warenkorb legen. Diese Aufschläge tauchen jedoch - technisch bedingt - nicht im Warenkorb auf, werden aber bei unserer Auftragsannahme im Beleg aufgeführt. Die Zahlung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik per Vorkasse, Nachnahme, Kreditkarte oder Rechnung. Kreditkartenzahlungen bis 500 Euro, Rechnung und Vorkasse sind für Sie kostenfrei. Die Zahlung per Rechnung ist Stammkunden mit guter Bonität vorbehalten. Kreditkarten werden erst am Versandtag belastet. Vorkasse muss vor Versand der Ware geleistet werden, jedoch nicht bei Bestellung.

8. Versandkosten und Zahlung außerhalb der Bundesrepublik

Die Versandkosten in das Ausland sind von der Warenart und dem Gewicht abhängig. Im Online-Shop werden die Versandkosten für Produkte, die per Post versendet werden dürfen und weniger als 5 kg wiegen, ausgewiesen. Sofern die bestellten Produkte höhere Gewichte haben, Gefahrgüter oder genehmigungspflichtige Artikel sind, erhalten Sie statt einer Bestellannahme ein Angebot mit den voraussichtlichen Versandkosten. Einige Länder und einige Waren unterliegen einem generellen Exportverbot. Die Zahlung erfolgt außerhalb der Bundesrepublik per Kreditkarte bis 500 Euro oder Vorkasse. Kreditkarten werden erst kurz vor dem Versand belastet. Vorkasse muss vor Versand der Ware geleistet werden. Die Lieferfristen verzögern sich aufgrund der Paket-Laufzeiten um Tage (EU, Zone 1 und 2) oder Wochen (Zone 3 und 4). Sofern vorab Genehmigungen eingeholt werden müssen und/oder die Waren dem Zoll vorgeführt werden müssen, beträgt die Verzögerung mehrere Wochen. Wenn Sie Produkte bei Waffenbraun zur Lieferung außerhalb der EU bestellen, können Sie Importzöllen und -steuern unterliegen, die erhoben werden, sobald das Paket den bestimmten Zielort erreicht. Jegliche zusätzlichen Gebühren für die Zollabfertigung müssen von Ihnen getragen werden.

9. Erwerb von Waffen, Munition, Pulver

Erwerbscheinpflichtige Waffen und Munition werden nur gegen Vorlage von gültigen Dokumenten geliefert werden. Erwerbscheinfreie Artikel, z.B. Salutwaffen, Luftdruckwaffen bis zu 7,5 Joule, einläufige Schwarzpulver-Einzellader, Säbel, Bajonette usw. liefern wir nur gegen Vorlage von gültigen Dokumenten, die bestätigen, dass der Erwerber das 18. Lebensjahr vollendet hat. Pulver kann nur gegen Vorlage des Original- Sprengstofferlaubnisscheines abgeholt werden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Hinweisen auf das Waffengesetz

10. Gewährleistung und Haftungsbegrenzung

Für die gekauften Waren besteht ein gesetzliches Mängelgewährleistungsrecht. Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort gegenüber uns oder dem Mitarbeiter des Transportunternehmens, der die Artikel anliefert. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen.

Ist der Kunde Unternehmer (im folgenden "Unternehmen"), können wir zwischen der Mängelbeseitigung oder Lieferung einer mangelfreien Sache wählen. Die Verjährungsfrist für Ansprüche des Unternehmens wegen Mängeln bei neuer Ware sowie bei gebrauchter Ware beträgt zwölf Monate ab Lieferung der mangelhaften Ware. Unternehmen müssen die Ware unverzüglich nach Übersendung sorgfältig untersuchen. Die gelieferte Ware gilt als vom Unternehmen genehmigt, wenn ein Mangel uns nicht im Falle von offensichtlichen Mängeln innerhalb von fünf Werktagen nach Lieferung oder sonst innerhalb von fünf Werktagen nach Entdeckung des Mangels angezeigt wird.

Jürgen Braun haftet unbeschränkt bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit und nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes. Die Verjährung von Schadensersatzansprüchen des Kunden bemisst sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Jürgen Braun haftet bei Fahrlässigkeit nur bei Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten, also der Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf („Kardinalpflicht“). Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung von Jürgen Braun auf solche typischen Schäden und/oder einen solchen typischen Schadensumfang begrenzt, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorhersehbar waren. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen von Jürgen Braun sowie für die persönliche Haftung der Mitarbeiter und Vertreter von Jürgen Braun. Die Verjährungsfrist hinsichtlich sonstiger Schadensersatzansprüche des Kunden beträgt ein Jahr.

11. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

12. Elektronische Kommunikation

Sie stimmen zu, dass die vertragsbezogene Kommunikation in elektronischer Form erfolgt. Elektronische Rechnungen werden Ihnen im PDF Format per Email zugesandt und liegen zusätzlich in Papierform im zugehörigen Paket.

13. Vertragssprache/Speicherung des Bestelltextes

Der Vertragsabschluss erfolgt in deutscher Sprache. Erläuterungen auf Englisch sind allenfalls Hilfsmittel. Sie erhalten eine Email mit Ihrem Bestelltext, die Sie ausdrucken können.